Das mußt du zu DVB-T2 HD wissen!

Die Umstellung auf DVB-T2 HD beginnt ab März 2017.

Im Frühjahr 2017 vollzieht sich mal wieder eine kleine Revolution im TV-Fernsehempfang. Alles wird besser, alles wird besser und alles wird neu. Wenn du noch einen alten alten DVB-T Empfänger hast, mußt du jetzt aktiv werden, sonst bleibt dein Bildschirm ab Ende März 2017 dunkel.

Das mußt du zum Umstieg auf DVB-T2 HD wissen

Die gute Nachricht zuerst: Empfängst du dein Fernsehsignal per Kabelanschluß oder noch besser per Satellit (hier empfiehlt sich die Nutzung einer modernen Sat Flachantenne)? Super, dann ändert sich gar nichts für dich.

ACHTUNG: Nutzer, die ihr Fernsehsignal immer per „normaler“ Antenne empfangen, müssen jetzt aktiv werden.

So kannst du überprüfen, ob du betroffen bist:

  • Erscheint auf deinem Fernsehbild (auf ARD, ZDF, RTL, Sat1, Vox, Pro7 und kabel 1) seit einiger Zeit die Einblendung, daß DVB-T bald abgeschaltet wird?
    Dann bist du betroffen. Du bist einer von rund 3 Millionen Haushalten in Deutschland, die ab dem 20.03.2017 auf DVB-T2 HD umgestellt werden.
  • Hast du diese Einblendungen nicht, brauchst du nichts zu unternehmen.

Bist du betroffen, mußt du schnell aktiv werden, sonst kannst du ab Ende März nicht mehr fernsehen.

Neue Empfangsgeräte

„Aktiv werden“ heißt wie immer, so auch in diesem Fall: Du mußt neue Geräte kaufen. Das sind im Einzelnen: Receiver und ggf. Antenne und Fernseher.

DVB-T2 HD Receiver
DVB-T2 HD Receiver
DVB-T2 HD Antennen
DVB-T2 HD Antennen
DVB-T2 HD Fernseher
DVB-T2 HD Fernseher

Receiver

Dein alter Receiver – auch Set-Top-Box genannt – muß in jedem Fall gegen einen neuen ersetzt werden. Da wirst du nicht drumherum kommen.

Passende neue DVB-T2 HD Receiver erkennst du an dem grünen „DVB-T2 HD“ Logo, das auf diesen kleben sollte. Damit hast du einen sehr guten Orientierungswert. welche Geräte garantiert mit dem neuen Fernsehsignal kompatibel sein werden.

Antenne

Deine Antenne kannst du in aller Regel weiter verwenden. Jedoch kann es u.U. notwendig sein, eine neue DVB-T2 HD taugliche Antenne anzuschaffen.

Fernseher

Auch dein Fernseher kann weiterhin bei dir im Wohnzimmer stehen bleiben. Es sei denn, es ist noch ein völlig altes Modell mit Bildröhre. Doch davon dürfte es wohl kaum noch welche geben.

Solltest du noch einen solchen Röhren-Fernseher betreiben, wird es jetzt dringend Zeit für einen Umstieg auf einen modernen Flachbild-Fernseher*.

Es gibt heute auch bereits Fernsehgeräte, die ein DVB-T2 HD Empfangsteil integriert haben. Solltest du dir solch ein Fernsehgerät mit DVB-T2 HD Tuner zulegen, dann benötigst du keinen Receiver zusätzlich. Dein Fernseher kann dann direkt das DVB-T2 HD Signal verarbeiten und dir das Fernsehbild anzeigen.

Austausch des Receiver

Möchtest du deinen Receiver tauschen, geht das relativ einfach. Einfach den alten DVB-T Receiver von der Antenne trennen. Dann das HDMI-Kabel* zum Fernseher und den Stromstecker herausziehen und den Receiver zur Seite stellen.

Den neuen DVB-T2 HD tauglichen Receiver an die Antenne anschließen, mit dem Fernseher über das HDMI-Kabel verbinden und an die Steckdose anschließen. Jetzt den Receiver starten und den Sendersuchlauf durchführen. Fertig.

Jetzt kannst du auch über Antenne das hochauflösende Fernsehen genießen.

Viel Spaß dabei.